Bücher
Friedrich J. Suhr

Friedrich J. Suhr ist mental Coach mit Leib und Seele.
Von Beruf ist er Dipl.-Kfm. und seit über 25  Jahren trainiert er Unternehmer, Führungskräfte auf allen Ebenen.
Hinzu kommen Sportler in unterschiedlichsten Bereichen, von Fußball bis Reiten, von Triathlon bis Agility. Seine Seminare sind bei einer Reihe von Sport-Verbänden fester Bestandteil der Trainer Fortbildung. Von der Bundestierärztekammer werden seine Seminare als Fortbildung anerkannt. Für die Fachhochschule der Polizei Brandenburg hat er SEK Polizisten geschult und Studenten der Goethe-Universität Frankfurt hat er die Nutzung der mentalen Ebene für Studium und Beruf beigebracht.
Hinzu kommen Seminare für Menschen, die in Beruf und Alltag besondere Herausforderungen oder Belastungen zu bestehen haben.

Insgesamt haben über 3.900 Menschen seine Seminare und Vorträge in Deutschland, Österreich und der Schweiz besucht, davon alleine 2.800 das Stress-Management und Mental-Training. Besonders schätzen die Teilnehmer die leichte und unterhaltende Art, mit der er die komplexen Inhalte erklärt.

Bei seinen Einzel-Coachings begleitet er Menschen in besonderen Situationen ganz gezielt und sehr erfolgreich. Er konnte seine Sport-Klienten schon zu Deutschen-, Europa- und sogar zur Weltmeisterschaft führen. Auch seinen beruflichen und privaten Klienten konnte er zu ganz besondern Erfolgen verhelfen.

Von ihm wurden Fachartikel unter anderem in: Die Welt, Frankfurter Rundschau, rer.pol, Agility Live, HundeWelt, Hundesport DVG, Schweizer Hunde Welt- veröffentlicht.
Er ist Autor von 16 Fachbüchern zu Marketing-Themen.
Ende Dezember 2019 erschien sein neues  Buch zum Thema Stressmanagement und Mental-Training Im Training lief es doch so gut, ... . Es ist bereits jetzt ein Bestseller und eine 2. Auflage ist in Planung.

Seine Vorträge zu dem Thema Mentale-Ebene werden bei den verschiedensten Institutionen angeboten: Universität Frankfurt, Industrie und Handelskammer, verschiedenen Sportvereinigungen (zum Beispiel Triathlon), aber auch auf Messen und Kongressen wie der Messe Leipzig oder der IT2KO in Koblenz. 

Friedrich J. Suhr sagt über sich: „Ich liebe Menschen und mich fasziniert immer wieder, wie die mentale Ebene für Menschen zum Segen oder zum Fluch werden kann, je nachdem, wie sie damit umgehen.
Mein Ziel ist, Menschen für ihren ganz speziellen Alltag Wege zu zeigen. Sie sollen ihre
persönlichen Stärken erkennen und sie mit viel Spaß einsetzen können!

Ich bin kein Arzt, Psychologe, Psychiater oder Therapeut.
Ich bin Coach, meine Aufgabe ist, gesunden Menschen zu helfen, gesund und mental fit zu bleiben!“
Um was geht es?

Kommentare zum Seminar:

Silke Kleine

Dein SEMINAR war für mich mega hilfreich, schlafe mit positiven Bildern im Kopf ein und im Job lasse ich mich überhaupt nicht mehr stressen, da freue ich mich immer wie gelassen ich im Vergleich zu meiner Kollegin bin. Mach den Kopf frei, wenn es zu viel wird, trinke regelmäßige usw. usw. .....alle Deine tollen TIPPS helfen mir täglich meinen Alltag wesentlich besser zu meistern.!!!! Kann nur noch mal sagen DANKE DANKE DANKE

Im Notfall
Sie brauchen schnelle Hilfe, sind verzweifelt oder Ihre Situation erscheint ihnen ausweglos, dann wenden Sie sich bitte an Ärzte, die dafür ausgebildet sind. Dazu zählen zum Beispiel Ihr Hausarzt, Psychotherapeuten und Psychiater sowie Notfallambulanzen von Kliniken. Die Telefonseelsorge berät rund um die Uhr anonym und kostenfrei unter den Nummern 0800 1110111 und 0800 1110222 sowie per E-Mail oder im Chat unter
https://online.telefonseelsorge.de.

Antje Ingenpaß

„Ich habe einfach durchgehend pervers gute Laune - mein Mann bestätigt das - und bin mit mir und meinem Leben einfach nur zufrieden und fühle mich wohl. Ist auf so lange Dauer schon fast beängstigend ... Also danke noch mal!“

Andea Steindel  Wien

aa Gute Referenzen

“Das Seminar war der Anfang eines Wegs, den ich ohne Friedrich niemals gegangen wäre. Er hat mich sowohl privat als auch beruflich wieder auf die Schiene gebracht. Alles mit Aufgaben gekoppelt, die herausfordernd und nicht immer einfach waren, aber der Spaß kam nie zu kurz. Friedrich stand mir in jeder Situation mit Rat und Tat zur Seite, so chaotisch und überraschend diese auch war. Ohne seine Hilfe hatte ich mein Schneckenhaus nie verlassen.”